Fernunterricht bis zum 14. Februar 2021

On 21. Januar 2021, in Corona, by Ralf Breuer

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

am 19. Januar 2021 hat die Ministerpräsidentenkonferenz zusammen mit der Bundeskanzlerin beschlossen, dass der Lockdown bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt wird.
Wir möchten Ihnen auf diesem Wege mitteilen, wie wir gemeinsam die nächsten Wochen an unserer Schule gestalten werden.

Unterrichtsorganisation

Für alle Schülerinnen und Schüler wird der Fernunterricht bis zum 14.02 fortgesetzt. Zwar dürfen Schulen ihre Abschlussklassen bereits ab dem 01.02. im Wechselmodell in die Schule zurückholen. Hierbei hat das Ministerium aber eventuelle Abschlussprüfungen in den Blick genommen. Für unsere Schulart trifft dies nicht zu, da es bei uns solche Prüfungen nicht gibt. Daher verbleiben auch unsere Abschlussklassen bis zum 14.02. im Fernunterricht.

Nach unseren Beobachtungen wird der Fernunterricht von den meisten Schülern motiviert angenommen und inzwischen – nach einigen, meist technisch bedingten Anlaufschwierigkeiten – immer besser umgesetzt. Das Bearbeiten von Aufgaben aus der schuleigenen Cloud und die Videokonferenzen haben sich mittlerweile gut eingespielt. Die Möglichkeiten zur Notbetreuung für unsere jüngeren Jahrgänge bleiben weiterhin wie gehabt bestehen.

Zeugnisse

Da bei der augenblicklichen Infektionslage oberstes Gebot ist, Kontakte zu beschränken, wo immer dies möglich ist, werden wir Ihnen und Ihren Kindern die Halbjahreszeugnisse in diesem Jahr – gemeinsam mit den Anträgen auf Lernmittelfreiheit – rechtzeitig bis zum 29.01.2021 auf dem Postweg zukommen lassen.

Wir danken Ihnen sehr herzlich für Ihr Verständnis und sind zuversichtlich, dass wir als Schulgemeinschaft gemeinsam gut durch diese schwierige Zeit kommen werden.

Seien Sie versichert, dass sich nicht nur Ihre Kinder auf das Wiedersehen in der Schule freuen, auch wir Lehrerinnen und Lehrer sehnen uns die Rückkehr zur Normalität herbei.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Tagged with:
 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

 

da das Schuljahr ja trotz des Fernunterrichts weiter voranschreitet und bestimmte Termine sich auch durch Corona nicht verschieben, hier ein paar Informationen zu digitalen Veranstaltungen im Rahmen der Berufsorientierung:

Tag der digitalen Berufsorientierung der IHK 

mit telefonischer Sprechstunde der IHK-Ausbildungsberater, einer Zoom-Konferenz zur Berufsorientierung , einem digitalen “Elternabend” und vielen digitalen Informationsangeboten für die Schülerinnen und Schüler – sei es zum Thema Praktikum oder zu einer möglichen Ausbildung

 

Berufsinfomarkt der BBS Bad Neuenahr trotz(t) Corona

Am Freitag, dem 5. Februar, ab 14:00 Uhr, öffnet die Berufsbildende Schule Bad Neuenahr für etwa drei Stunden ihre virtuellen Türen. In einer auf YouTube übertragenen Live Veranstaltung aus einem eigens eingerichteten „BBS Fernsehstudio“ präsentiert die BBS, zusammen mit ihren dualen Partnern, die vielfältigen Möglichkeiten der beruflichen Bildung. Auch der Zugriff auf eine Praktikums- und Lehrstellenbörse ist dann möglich.

 

Digitale Veranstaltungen zu einem Praktikum oder einer Ausbildung bei der Telekom 

Virtueller Austausch zu Ausbildungsberufen bzw. dualen Studiengängen bei der Telekom – mit Webex-Videokonferenzen für Schüler und Eltern (“Elternabend”)

 

Die schulischen Betriebs-Praktika im Jahr 2021 finden (voraussichtlich) an folgenden Terminen statt:

–> Berufsreife-Bereich: 12.04.2021 bis 23.04.2021
–> Sekundar I-Bereich: 25.10.2021 bis 06.11.2021

–> Tipps zur Bewerbung mit Musterbewerbungen

Weitere Informationen zu der Berufsorientierung an unserer Schule, den Praktika und dem Praxistag finden Sie auf dieser Webseite unter dem Menüpunkt “Berufswahl“.

Bei weiteren Fragen können Sie sich auch gerne an den Berufswahlkoordinator Ralf Breuer (breuer@boeselager-realschule.de) oder den 2. Konrektor Johannes Morschhausen (morschhausen.johannes@boeselager-realschule.de) wenden.

Tagged with:
 

Neu: Anmeldeverfahren für neue 5er geändert!

On 19. Januar 2021, in Anmeldung, by Ralf Breuer

Liebe Eltern und Sorgeberechtigten der künftigen Fünftklässler,

aufgrund der immer noch hohen Inzidenzwerte und der Tatsache, dass wir uns alle gesamtgesellschaftlich insbesondere im Bereich der Kontakte enorm einschränken müssen, haben wir uns entschieden, das Anmeldeverfahren für das Schuljahr 2021/2022 nicht vor Ort an unserer Schule stattfinden zu lassen. Des Weiteren ist zu erwarten, dass die Kontaktbeschränkungen im Februar noch weiter verschärft werden könnten.

Die gewohnten Anmeldegespräche müssen leider entfallen.

Wir bedauern diesen Umstand sehr, sehen aber mit Blick auf den Gesundheitsschutz aller Beteiligten und damit verbunden unseren Beitrag zur Kontaktreduzierung keine andere Wahl.

Diejenigen von Ihnen, die bereits einen Termin für das Gespräch gebucht haben, erhalten noch eine persönliche Mail von uns.

Das Anmeldeverfahren findet nunmehr im folgenden Modus statt:

  1. Laden Sie sich bitte den Anmeldebogen und gegebenenfalls den Fahrtkostenantrag von dieser Webseite herunter und füllen Sie die Dokumente vollständig aus. Achten Sie am Ende darauf, dass alles von Ihnen unterschrieben
  2. Fertigen Sie bitte eine Kopie von folgenden Dokumenten an:
    a) die Geburtsurkunde Ihres Kindes
    b) das Halbjahreszeugnis der Klassenstufe 4
    c) ein eindeutig und bezogen auf Ihr Kind erkennbarer Nachweis zum Masernschutz (z.B.: Impfausweis, Bestätigung des Kinderarztes)
  3. Das Empfehlungsschreiben der Grundschule benötigen wir vollständig und im Original.

–> zum Download des Antrags klicken…

Alle oben erwähnten Dokumente stecken Sie bitte in einen Umschlag und senden diesen entweder per Post an

Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus
Schützenstraße 109
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

oder werfen ihn in unseren Briefkasten am Haupteingang ein.

Beachten Sie, dass die Unterlagen bis zum 05.03.2021 bei uns vorliegen müssen!

 

Besteht bei Ihnen der Wunsch, dass Ihr Kind an der Sportklasse teilnimmt, können Sie dies auf dem Anmeldebogen vermerken.

Spätestens nach Ablauf der Anmeldefrist am 05.03.2021 erhalten Sie eine Nachricht, ob Ihr Kind bei uns als angemeldet gilt. Neben dieser Anmeldebestätigung erhalten Sie noch weitere Informationen rund um unsere Schule.

Für weitere Fragen oder bei technischen Schwierigkeiten können Sie sich gerne bei uns unter der Rufnummer 02641/97930 melden.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis für diese Entscheidung und sehen Ihrer Post freudig entgegen.

 

Timo Lichtenthäler                                                 Dr. Rüdiger Becker
Schulleiter                                                                 Orientierungsstufenleiter

Infos zur Anmeldung für das Schuljahr 2021/2022

On 19. Januar 2021, in Anmeldung, by Ralf Breuer

Da ein Tag der offenen Tür, wie man ihn aus der Vergangenheit kennt, so durch die aktuelle Lage innerhalb der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden kann, stellt sich die Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler den Schülerinnen, Schülern und Eltern der derzeitigen 4. Klassen des Kreises Ahrweiler dieses Jahr digital vor, damit diese sich ein Bild über die Schule machen können.

Auf unsere.boeselager-realschule.definden die Besucher der Webseite ein Video über die kooperative Realschule in Ahrweiler, das in erster Linie für die Kinder produziert wurde, sowie Informationen über die Schulform „Realschule plus“ als Teil des rheinland-pfälzischen Schulsystems und eine Liste aller notwendigen Anmeldeformulare.

Auch wenn dieses digitale Angebot unserer Schule die persönlichen Eindrücke und Impressionen eines Tags der offenen Tür nicht 1 zu 1 wiedergeben kann, hoffen wir dennoch, den interessierten Schülern und Eltern auf diese Art einen Eindruck der Schule vermitteln zu können.

Schul-Flyer 2021

–> Schul-Flyer 2021

 

Wir trauern um Dagmar Lutzenberger

On 11. Januar 2021, in Personalia, Trauer, by Ralf Breuer

Schulgemeinschaft trauert um ehemalige Lehrerin Dagmar Lutzenberger

Vor einigen Tagen verstarb die ehemalige Lehrerin der Realschule Ahrweiler, Dagmar Lutzenberger, im Alter von 75 Jahren..

Dagmar Lutzenberger studierte in Bonn und Köln die Fächer Englisch und Französisch und absolvierte im Mai 1973 in Bonn ihre 2. Realschulprüfung.
Anschließend unterrichtete sie zwei Jahre an der Realschule in Adenau, bevor sie im März 1975 an die Staatliche Realschule Ahrweiler kam.

Hier unterrichtete Dagmar Lutzenberger bis zu ihrem Ruhestand im Jahr 1991 die Fächer Englisch und Französisch .

Die Schulgemeinschaft der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler wird Dagmar Lutzenberger ein liebevolles Andenken bewahren.

Tagged with: